Natur-Erlebnispfade

Panoramaweg Kehrwald

 

Am 1,4 km langen Panoramaweg im Naherholungsgebiet Kehrwald gibt es auch einen Vogellehrpfad. Auf 15 Schautafeln sind jeweils 2 Vogelarten abgebildet, die im Kehrwald zu finden und die näher beschrieben sind. Weiters wurden Futterhäuschen und Nistkästen entlang des Vogellehrpfades angebracht.

Außerdem wurde ein Insektenhotel von der Berg- und Naturwacht errichtet. Dabei handelt es sich um eine aus Holz gebaute Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten. Für alle Gesundheitsbewussten gibt es auch eine Kneipp-Anlage am Panoramaweg. Ein herrliches Biotop lädt zum Verweilen ein. Alle Laufbegeisterten können ihre Geschwindigkeit mittels aufgestellten Entfernungs-Anzeigetafeln messen.

Zum Thema „Was kann oder muss ich tun, dass sich die Lebensverhältnisse auf dem Planeten Erde nicht verschlechtern, sondern wieder verbessern?" wurde ein Projekt erarbeitet.  Das Ergebnis dieses Projektes sind Schautafeln zu allen wichtigen Themen der Nachhaltigkeit, die entlang des Panoramaweges zu besichtigen sind. Dieses Projekt erhielt auch eine Auszeichnung von der Österreichischen UNESCO-Kommission

Bewirtschaftet wird der Kehrwald durch die Firma Lignum Austria. Durch die Nutzung des Waldes wird auch Gewinn erwirtschaftet, der sinnvoll und zweckgebunden zur künftigen Sicherung verwendet werden wird. So werden aus einem Teil des geernteten Holzes neue Bänke erzeugt.

Waldlehrpfad Leobner Realgemeinschaft

 Der Waldlehrpfad startet beim Schlossbauer mit einer Rehfütterung. Der ganze Waldlehrpfad ist auf 7 Stationen aufgeteilt, welche den Lebens- und Erholungsraum Wald darstellen. Angefangen mit einer "Rehfütterung", "die Bäume im Wald" hin zum "Wirtschaftsfaktor Wald" und weiter zu einer "Aussichtsplattform". Dienen soll der Lehrpfad allen interessierten Menschen, aber auch Schulklassen in den umliegenden Schulen. Dass der Lehrpfad nur 1,5 Kilometer vom Ortszentrum Trofaiach entfernt ist, ist er sehr leicht erreichbar. Weiters sind auch Führungen durch geschultes Personal möglich, welche über die Landjugend Gai erreichbar ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt
Bernhard Linzmeier
Rötz 8 8793 Hafning
Tel. 0664 / 63 16 343
E-Mail: bernhard-linzmeier@gmx.at

Schulwiesen Erlebnis- und Erholungsweg oberhalb der ehemaligen Volksschule Laintal

Am Schulwiesenhang entstand durch Anlegen eines Serpentinenweges ein wunderschöner Erholungsweg. Ebenfalls wurde der Wiesenhang mit Nadel- und Blätterbäumen sowie verschiedenen Obstkulturen bepflanzt. Entlang des Erholungsweges wurde ein keltischer Baumkreis mit 21 verschiedenen Bäumen gepflanzt. Jeder dieser 21 Bäume verkörpert besondere charakteristische Eigenschaften der in diesem Abschnitt geborenen Menschen. Verschiedene Sitzbänke entlang des Weges laden zum Rasten ein. Am oberen Ende des Weges wurde gemeinsam mit der Landjugend Hafning-Gai eine Aussichtsplattform errichtet.